Ab dem 1. Oktober 2019 können nach Auskunft des Projektträger Jülich (PTJ) vorerst keine Anträge mehr im Programm Mittelstand.innovativ! entgegengenommen werden. Anträge mit postalischem Eingang beim PTJ nach dem 30. September 2019 können nicht mehr berücksichtigt werden.

PTJ als zuständige Bewilligungsbehörde schreibt hierzu: “Die starke Nachfrage, vor allem im Bereich der Digitalisierungsgutscheine, zeigt deutlich, dass das Thema bei den Unternehmen angekommen ist und über die letzten eineinhalb Jahre eine Basis für die Digitalisierung geschaffen wurde. KMU beschäftigen sich immer stärker aus eigenem Antrieb heraus mit dem Thema und haben sich für die Veränderungen durch Digitalisierung geöffnet.

Im kommenden Jahr soll die Maßnahme Innovations- und Digitalisierungsgutschein daher eine stärkere Fokussierung erfahren. Grundlage dieser Neuausrichtung sollen Ergebnisse einer Teilnehmerbefragung sowie eines Workshops mit Digitalisierungsexperten sein, um somit noch zielgerichteter die Anschlussfähigkeit von nordrhein-westfälischen KMU an die sich verändernden Märkte zu unterstützen. Die Gutscheinförderungen werden daher im neuen Jahr mit angepassten Rahmenbedingungen fortgesetzt.

Eine alternative Fördermöglichkeit für viele Vorhaben, die der Digitalisierungsgutschein adressiert, bietet auch die Fördermaßnahme go-digital des BUNDESMINISTERIUMS FÜR WIRTSCHAFT UND ENERGIE.”

Quelle und weitere Informationen: https://www.ptj.de/innovationsgutschein